El Gordo Weihnachtslotterie – Jetzt noch schnell ein Ticket sichern!

Noch nie von der spanischen Weihnachtslotterie gehört? Das sollte sich schnell ändern, denn diese Lotterie ist eine ganz besondere Lotterie. Bereits im Sommer werden die ersten Lose verkauft. In Spanien, wo die Lotterie ihren Ursprung hat, bilden sich schnell lange Schlangen vor den Geschäften, da jeder ein Los kaufen möchte! Dieser Beitrag erklärt, was es mit dieser spanischen Lotterie auf sich hat und warum man unbedingt noch schnell ein Ticket kaufen sollte!

Die Geschichte der Loteria de Navidad

Die spanische Weihnachtslotterie kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits vor 200 Jahren wurden die ersten Zahlen gezogen. Übrigens, nicht wie heute in Madrid, sondern in der spanischen Stadt Cádiz, genauer gesagt am 18. Dezember 1812. Noch heute weiß fast jedes Kind, welche Losnummer damals den Hauptpreis gezogen hat: Die Nummer 03604. Der Jackpot bestand damals aus 8000 Real, für die damaligen Verhältnisse ein großer Gewinn.
Um den Ursprung dieser Lotterie zu verstehen, muss man ein bisschen in der Geschichte Spaniens zurückgehen. 1812 waren viele Teile Spaniens durch Frankreich besetzt. Feldherr der Franzosen war kein Geringerer als Napoleon. Ein spanischer Minister kam auf die Idee, eine Lotterie ins Leben zu rufen, um neues Geld in die Kriegskassen spülen zu können.
Übrigens, erst Jahrzehnte später, wurde diese Lotterie zur Loteria de Navidad, seit 1897 tragen Lose ganz offiziell diese Bezeichnung.
Auch in Krisenzeiten, zum Beispiel in den 1930er Jahren, als Spanien in zwei Teile geteilt war, wurde die Lotterie durchgeführt. Und zwar je Landesteil. Die Spanier lieben ihre Lotterie. Jedes Jahr, am 22. Dezember, findet die El Gordo Ziehung statt. Diese wird live im Fernsehen übertragen. Da etliche Lose gezogen werden, dauert die Übertragung Stunden. Was den Spaniern aber nichts ausmacht, da sie auf die Verkündung des Jackpots warten, dieser wird El Gordo genannt, „Der Dicke“ und bringt einen satten Gewinn von 4 Millionen Euro. Da der Jackpot irgendwann im Laufe der Live-Sendung gezogen wird, wird es nie langweilig! Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass diese Lotterie die Spanier glücklich macht.

Kann man die Loteria de Navidad auch in Deutschland spielen?

Wer möchte nicht auch Millionär werden und bei El Gordo 2023 dabei sein? Aber muss man dafür nach Spanien reisen, um daran teilzunehmen? Die Antwort lautet: Nein. El Gordo spielen, das geht auch von Deutschland aus. Wie? Indem man bei Anbietern im Internet wie Lottoland ein Los kauft! Doch, ist Lottoland sicher? Schließlich sind die Wünsche groß, wie der nach einer Reise um die Welt oder einer schicken Designeruhr. Und da möchte keiner hinterher seinen Gewinn nicht ausbezahlt bekommen, weil man an ein schwarzes Schaf gelangt ist, oder? Bei Lottoland kann man aber beruhigt sein, Lottoland ist sicher. Dafür sprechen zwei Dinge: Zum einen wird Lottoland von anderen Kunden positiv bewertet. Zum anderen verfügt Lottoland über eine seriöse Lizenz der Malta Gaming Authority. Lottoland mit europäischer Lizenz kann man vertrauen.
Die Teilnahme an dieser Weihnachtslotterie 2023 ist ganz einfach. Man muss NICHT nach Spanien fahren, um dort ein Los zu erwerben. In Deutschland spielt man El Gordo online. Und das in nur wenigen Schritten. Zunächst einmal registriert man sich bei Lottoland. Da Glücksspiel erst ab der Volljährigkeit in Deutschland legal ist, ist es möglich, dass man sein Konto verifizieren muss. Ist dies erledigt, kann man direkt an El Gordo 2023 teilnehmen, indem man ein Los kauft. Jetzt muss man nur noch auf die Ziehung warten, die traditionell am 22. Dezember stattfindet und Daumen drücken. Wer die Ziehung nicht live verfolgen möchte, der muss keine Angst haben, dass er seinen Gewinn verpasst. Denn Lottoland wird einem im Fall der Fälle automatisch per E-Mail benachrichtigen und den Gewinn dann auf das Wunschkonto auszahlen. Aber Achtung: Bis das Geld auf dem Wunschkonto verbucht ist, kann es schonmal ein paar Tage dauern.

Muss der Gewinn versteuert werden?

Stellt sich die Frage, ob der Gewinn dieser Loteria de Navidad in Deutschland versteuert werden muss. Das Finanzamt möchte sich doch bestimmt einen Teil des Gewinns sichern, oder? Die überraschende Antwort lautet: Nein! Nach dem Einkommenssteuergesetz gibt es sieben Einkommensarten. Darunter Einkommen aus nichtselbstständiger Arbeit oder Einkommen aus Kapitalvermögen. Einnahmen aus Lotterien werden nicht gelistet! Daher ist der Gewinn aus der Lotterie steuerfrei! Anders sieht es übrigens bei den Spaniern aus. Hier greift der Staat gleich zweimal zu. Beim Kauf des Loses und nach einem Gewinn. Ein Gewinn muss in Spanien zu 20 Prozent versteuert werden. Da ist es doch ganz gut, dass man El Gordo in Deutschland spielen kann.

Fazit: Die Loteria de Navidad, die Weihnachtslotterie 2023, ist zu einem regelrechten Phänomen geworden, das weltweit für Begeisterung sorgt. Mit einer Auszahlung von insgesamt 2,6 Milliarden Euro ist sie eine der größten Lotterien der Welt. Jedes sechste Los gewinnt, was dafür sorgt, dass ganz Spanien fasziniert am 22. Dezember vor dem Fernseher sitzt.